Behördenmanagement

Genehmigungsverfahren, wie z.B. nach Gewerbeordnung (GewO 1994), Abfallrecht (AWG 2002), Wasserrecht (WRG 1959) oder Umweltverträglichkeitsgesetz (UVP-G 2000) erfordern insbesondere durch stoff- und anlagenspezifische Vorgaben die Berücksichtigung einer Vielzahl von Gesetzen unterschiedlichster Rechtsbereiche mit deren entsprechenden Konkretisierungen in Verordnungen, Verwaltungsvorschriften, Regelwerken, Normen und Richtlinien.
Am Beispiel der Gewerbeordnung sind die Grundzüge des Genehmigungsverfahrens in den §§ 74 – 84 detailliert geregelt. Im umfangreichen Einreichprojekt müssen detaillierte Darlegungen zur Anlagen- und Verfahrensbeschreibung, zur Stoff- und Energiebilanz, Maßnahmen zur Luftreinhaltung und Abwasser(vor)reinigung, zum Schutz vor Lärm, ein Abfallwirtschaftskonzept und selbstverständlich auch Nachweise zum ArbeitnehmerInnenschutz und zur Anlagensicherheit enthalten sein. Das Wasserrecht wird heute bei gewerblichen Betriebsanlagen ebenfalls von der Gewerberechtsbehörde miterledigt und muss aber entsprechend der separat im WRG 1959 definierten Vorgaben ausgearbeitet werden.
Die Erfüllung der unterschiedlichen und teils widersprüchlichen Anforderungen an die Genehmigungsunterlagen bedarf einer intensiven Kommunikation zwischen Behörden und Antragsteller, wobei der planende Ingenieur die Koordination und die Funktion des „Übersetzers“ übernimmt.
Der Antragsteller wird bei der ErsteIlung der Antragsunterlagen so beraten und unterstützt, dass die Genehmigungsfähigkeit des Vorhabens gegeben ist. Unsere Fachleute unterstützen bei Behördengesprächen und insbesondere beim örtlichen Verhandlungstermin.

Das Dienstleistungsangebot von EnviCare® Engineering GmbH beginnt mit der Prüfung und Eingrenzung der Genehmigungssituation und umfasst die Erstellung und Koordinierung der vollständiger Anträge zum Genehmigungsverfahren (Genehmigungsantrag). Selbstverständlich werden alle erforderlichen Behördengespräche bzw. Begleitung und Unterstützung des behördlichen Verfahrens (Behördenmanagement) inklusive der angesetzten öffentlichen Verhandlungen erledigt.
Für komplexe Vorhaben ist es in der Regel erforderlich Fremdgutachten (z.B. Bau, Bodenmechanik, Hydrologie, Forst, Arbeitsmedizin, Lärm, Ökologie) zu beauftragen.
Im Zuge der Realisierung wird dann die technische Beratung zur Umsetzung von Auflagen aus dem Genehmigungsbescheid durchgeführt.

 => Genehmigungsprojekt Tankinnenreinigung

EnviCare® Engineering GmbH
Ingenieurbüro für Verfahrenstechnik

Eisteichgasse 20/36

8042 Graz, Österreich
Tel. +43-316-381038-0 Fax+43-316-381038-9
e-mail: E-Mail senden

Kontaktieren Sie uns

Please leave this field empty.