Mechanisch/Physikalische Verfahren

„Die mechanische Verfahrenstechnik versteht sich als Anwender der Mechanik bzw. der Strömungsmechanik. Sie beschäftigt sich daher mit Stoffwandlungsprozessen, die auf mechanischer Einwirkung beruhen. Die vier Prozesshauptgruppen sind Zerkleinern und Agglomerieren sowie Mischen und Trennen (Filter, Siebe).

Historisch liegen ihre Wurzeln im Rohrleitungsbau und in der Feststoffverfahrenstechnik. Traditionell werden daher meist auch Lagern, Fördern und Dosieren von Feststoffen, Schüttgütern und flüssigen Gütern (z. B. Förderung durch Pumpen) der mechanischen Verfahrenstechnik zugeschlagen.“

zitiert von: Seite „Verfahrenstechnik“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 23. August 2014, 15:41 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Verfahrenstechnik&oldid=133358635 (Abgerufen: 11. September 2014, 15:48 UTC) 

EnviCare® Engineering GmbH verwendet diese Verfahren sowohl im Bereich der Abwasserreinigung als auch im Bereich der Luftreinhaltung.
Beispielsweise diesen physikalische Fällungs/Flockungsanlagen zur Vorreinigung zumeist industrieller Abwässer aber auch als Vorstufe für die Klärschlammentwässerung.
Zyklone und Druckluftimpulsfilter werden häufig für die Entstaubung industrieller Abluft, aber in Form des Trockenadditivverfahrens auch für die Rauchgasreinigung eingesetzt.

=> Entstaubungsanlage für eine Sekundärbrennstoffanlage

EnviCare® Engineering GmbH
Ingenieurbüro für Verfahrenstechnik

Eisteichgasse 20/36

8042 Graz, Österreich
Tel. +43-316-381038-0 Fax+43-316-381038-9
e-mail: E-Mail senden

Kontaktieren Sie uns

Please leave this field empty.