Membranbioreaktoren für Deponiesickerwasser

Deponiesickerwässer stellen aufgrund der hohen Schadstoffbelastung ein Gefahrenpotential für das Trink- und Grundwasser im Einflußbereich von Deponien dar. Der Gesetzgeber verlangt daher von Deponiebetreibern Konzepte zur Sickerwasserreinigung. Ein effizientes, umweltgerechtes Verfahren dazu wurde entwickelt und realisiert.
Forschung und Entwicklung
In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Graz sowie Universitätsinstituten in Zagreb (CRO), Stuttgart (D), Aachen (D) und Toulouse (F) wurde in zweijähriger Forschungsarbeit ein Verfahren zur Sickerwasserreinigung entwickelt.
Membranbioraktor
Das Sickerwasser gelangt über Drainagerohre am Deponieboden in die mehrstufige Reinigungsanlage. Organische Kohlenstoffverbindungen, Ammonium, wie auch ein Großteil der halogenierten Kohlenwasserstoffe werden von den Bakterien in gasförmiges Kohlendioxid und Stickstoff umgewandelt.
Um die enorme Schadstoffbelastung biologisch zu bewältigen, muss die Anlage große Mengen an Bakterien enthalten, mit 20 bis 30 Gramm je Liter etwa siebenmal mehr als in einer herkömmlichen Kläranlage.
Damit die Mikroorganismen optimale Milieuverbindungen vorfinden, bedarf es einer intensiven Vermischung und Versorgung mit ausreichend Sauerstoff.
Dies geschieht über ein gemeinsam mit der Universität Toulouse entwickeltes Injektorsystem.
Keramische Mikrofiltration und Wickelmodul-Umkehrosmose
Um mit dem Wasserablauf keine wertvolle Bakterienmasse zu verlieren, werden die Mikroorganismen zu 100 Prozent mit einem Mikrofiltrationsverfahren zurückge-halten und in die Anlage rückgeführt.
In einem letzten Schritt wird das Sickerwasser mittels Umkehrosmose zu Reinwasserqualität aufbereitet.
Die Anlage reinigt seit 1994 dauerhaft und erfolgreich das anfallende hoch belastete Abwasser bis auf Direkteinleitungsqualität, wobei die Einleitung in ein kleines Gerinne erfolgt.

=> MBR Deponiesickerwasser Halbenrain

=> Vortrag bei Membrantagung Aachen 2013

EnviCare® Engineering GmbH
Ingenieurbüro für Verfahrenstechnik

Eisteichgasse 20/36

8042 Graz, Österreich
Tel. +43-316-381038-0 Fax+43-316-381038-9
e-mail: E-Mail senden

Kontaktieren Sie uns

Please leave this field empty.