Kompostierung

„Kompostierung bezeichnet den biologischen Prozess des Nährstoffkreislaufs, bei dem leicht verwertbares organisches Material unter Einfluss von Luftsauerstoff (aerob) von Bakterien und Pilzen (heterotrophen Mikroorganismen) abgebaut wird. Dabei werden neben Kohlendioxid auch wasserlösliche Mineralstoffe freigesetzt, wie beispielsweise Nitrate, Ammoniumsalze, Phosphate, Kalium- und Magnesiumverbindungen, die als Dünger wirken. Ein Teil der bei diesem Abbau entstehenden Zwischenprodukte wird zu Humus umgewandelt.

Kompostmaterial eignet sich zur Verbesserung der Bodeneigenschaften in der Garten- und Landwirtschaft, zur Rekultivierung von Flächen, aber auch für die Herstellung von Bodensubstraten und Erdemischungen. Je nach Nährstoffgehalt ist ausgereifter Kompost ein vollwertiger Dünger und kann so den Einsatz chemischer Düngemittel überflüssig machen.

Beim Abbauprozess entsteht auch Kohlendioxid und Energie „geht als Wärmeenergie verloren“. Wenn immer möglich sollte eine Vergärung in einer Biogas-Anlage in Betracht gezogen werden, da dabei Energie gewonnen wird.“

zitiert von: Seite „Kompostierung“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 4. September 2014, 20:20 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kompostierung&oldid=133740273 (Abgerufen: 12. September 2014, 07:07 UTC)

EnviCare® Engineering GmbH setzt diesen Prozess erfolgreich als Teil der mechanisch-biologischen Abfallbehandlung und auch für die umweltverträgliche Verarbeitung von organischen Reststoffen, wie z.B. Klärschlamm, ein. Speziell im kleineren Maßstab ist die Kompostierung auch heute ein kostengünstiges und im Fall von einfachen und kleinen Systemen wie Dreiecksmieten auch ein energieeffizientes Verfahren.

=> Projekt Bioabfallkompostierung AWV Liezen

EnviCare® Engineering GmbH
Ingenieurbüro für Verfahrenstechnik

Eisteichgasse 20/36

8042 Graz, Österreich
Tel. +43-316-381038-0 Fax+43-316-381038-9
e-mail: E-Mail senden

Kontaktieren Sie uns

Please leave this field empty.